Bittere Niederlage im Wälderderby

Gestern traf unsere Elf im Wälderderby auf den FC Hittisau. Bestes Fußballwetter und eine sensationelle Zuschauerkulisse erwartete die beiden Mannschaften. Alles war perfekt für das brisante Nachbarschaftsduell angerichtet. Am Ende musste unsere Elf eine weitere Niederlage einstecken. Nach einem 0:3 Rückstand, verkürzte unsere Elf durch zwei Freistoßtreffer zwar noch auf 2:3 und erspielte sich im Anschluss einige Chancen auf den Ausgleich, jedoch wollte dieser nicht mehr gelingen. Somit steht unser Team aufgrund der Erfolgs von Langen gegen die Viktoria, erstmalig in der laufenden Saison auf dem Relegationsplatz.

Die Hittisauer waren von der ersten Minute an gut im Spiel und versuchten durch aggressives Pressing unsere Mannschaft in die eigene Hälfte zu drücken. Nach fünfzehn Minuten war es aber unser Team das erstmalig gefährlich vor dem Tor aufgetaucht wäre. Andre Spiegel wurde eine hundertprozentige Chance durch eine überaus kuriose Abseitsentscheidung genommen. Regelkonform erlief er einen Pass in die Tiefe, jedoch sah das der Schiedsrichterassisten anders und so wurde unserer Elf gleich zu Beginn eine gute Torchance genommen. Nach diesem Aufreger war unsere Elf gut im Spiel und erspielte sich gute Einschussmöglichkeiten. Zu diesem Zeitpunkt hatte man die Hittisauer Elf im Griff und spielte auf die Führung. Nach einer guten Chance unseres Teams, spielten die Hittisauer einen schnellen Konter. Nach einem klaren Foulspiel an Stefan Fehr, dass vom ansonsten guten Spielleiter nicht geahndet wurde, kam der schnelle Luan Ruviaro an den Ball. Dieser spielte die Situation zu Ende und schoss nach einem Sololauf zur 0:1 Führung für die Hittisauer ein. Der Treffer sorgte für große Aufregung, da der verletzt am Boden liegende Stefan Fehr vom Torschützen ignoriert wurde und unsere Elf die Aktion als unsportliches Verhalten ansah. So ging es mit dem Aufreger und dem knappen Rückstand in die Kabinen.

Und passend zur derzeitigen Situation, musste unsere Elf nach Wiederanpfiff gleich den nächsten Treffer hinnehmen. Wieder war es Luan Ruviaro, der nach einem Eckball per Direktabnahme, sehenswert zum 0:2 einschoss. Unser Team steckte trotzdem nicht auf und versuchte auf den Anschlusstreffer zu drücken. Leider wurden wieder leichtfertig Chancen vergeben und so waren es in der 62. Minute wieder die Hittisauer die jubeln durften. Nach einem schön gespielten Konter, traf Mirko Kolic zur vermeintlichen 0:3 Vorentscheidung. Aber auch nach dem dritten Treffer zeigte unser Mannschaft Moral und verkürzte nach einem Sehenswerten Freistosstreffer von Andre Spiegel in der 68. Minute zum 1:3. Danach warf unsere Elf alles nach Vorne und versuchte den Rückstand weiter zu verkürzen. So kamen die Hittisauer im Konterspiel zu der ein oder anderen Möglichkeit. Das Aluminium bewahrte unser Team zweimal binnen weniger Minuten vor einem höheren Rückstand. In der 84. Minute konnte unser Team nach einem wunderschönen Freistoßtreffer von Matthias Fehr auf 2:3 verkürzen. Nun hatten unsere Spieler so richtig Blut geleckt und versuchten alles um den Ausgleichstreffer zu erzielen. In der sieben minütigen Nachspielzeit kam Ivan Katavic zu zwei guten Einschussmöglichkeiten die aber leider nicht mehr für den erhofften Torerfolg genutzt werden konnten und so blieb es am Ende bei der knappen Niederlage.

Kämpferisch war es eine gute Vorstellung unsere Mannschaft. Leider wieder ohne Ertrag. Jedoch kann auf der kämpferischen Leistung aufgebaut werden. Zeigt unsere Mannschaft in den verbleibenden Spielen weiterhin so eine Einstellung, dann kommt mit Sicherheit der Erfolg zurück. Die Erfolge müssen in den kommenden Runden erzwungen werden, und das geht nur über den Kampf. Ansonsten wird die Saison mit den beiden Relegationsspielen verlängert. Auf die wir gut und gerne verzichten können.

Am Samstag um 16:00 Uhr trifft unser Team auswärts auf dem SC Hattlerdorf. Unsere Elf braucht jetzt Eure Unterstützung mehr denn je. Komm am Samstag mit nach Hatlerdorf und unterstütze unsere Elf im Kampf gegen den Relegationsplatz.

Vorschau:
I. Kampfmannschaft
Samstag, 27. Mai 2017 um 16:00 Uhr in Dornbirn
SC Hatlerdorf – alfi FC Lingenau

II. Kampfmannschaft
Freitag, 26. Mai 2017 um 19:00 Uhr im Waldstadion
alfi FC Lingenau II – SPG Langen/Doren

 

 

Keine Punkte in Bregenz

Beim Tabellenzweiten Viktoria Bregenz zeigte unsere erste Mannschaft zwar eine anständige Leistung, Punkte konnten sie aber aus der Landeshauptstadt keine mitbringen.
Unsere Jungs starteten gut in die Partie und hatten die gefährlichen Bregenzer Offensivspieler meist gut im Griff. Wie auch schon in den letzten Spielen konnten wir in den eigenen Angriffsbemühungen aber nur bedingt gefährlich werden. Kurz vor der Halbzeit gingen unsere Kicker dann mit 0:1 in Rückstand, Mustafa Kazar traf in der 39. Minute per Kopfball.
Auch nach Wiederanpfiff bot unser Team eine brave Leistung. Aber eben zu brav, viele Chancen präsentierten sich auch in Hälfte Zwei nicht. Die Hausherren dagegen verwerteten eine weitere ihrer wenigen Chancen, in der Nachspielzeit erhöhte Burak Uzundere auf 2:0 (95.), danach pfiff der gute Schiedsrichter Christian Schadl die Partie ab.
Damit ist unsere Mannschaft auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht und befindet sich tief in der gefährlichen Zone. Darum brauchen wir in den kommenden Spielen noch dringender die Unterstützung unserer Zuschauer!
Gelegenheit dazu gibt es bereits am kommenden Wochenende: Am Sonntagvormittag um 11 Uhr empfangen wir den FC Hittisau zum Wälderderby – dann will unser Eins endlich wieder vor eigenem Publikum ein Erfolgserlebnis einfahren!

Sonntag, 21. Mai 2017 um 11:00 Uhr Waldstadion
alfi FC Lingenau – FC Hittisau
Vorspiel um 9:00 Uhr - U13
FNZ Vorderwald U13 – FC Hard B U13
um 13:30 Uhr – U16
FNZ Vorderwald U16 – SC Hattlerdorf U16

Samstag, 20 Mai 2016 um 18:00 Uhr in Schwarzenberg 
FC Schwarzenberg II – alfi FC Lingenau II

Rabenschwarzer Tag gegen den FC Sulz

Weit entfernt war unsere Elf von den erhofften drei Punkten gegen den FC Sulz. Am Ende schlitterte unsere Mannschaft in ein 0:4 Heimdebakel, welches aber nicht das Spielgeschehen widerspiegelt.

Trainer Milicevic wollte unser Team in der Offensive mit Druck sehen und setzte auf eine Dreierabwehrkette. In den ersten Minuten hatte unser Team alles im Griff und beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Jedoch war auch die Sulner Elf eher Offensiv ausgerichtet und deutete einige Male ihre Gefährlichkeit an. Vor allem wenn der Sulner Offensivakteur, Patrick Egle an den Ball kam, wurde es immer wieder brenzlig. So leider auch in der 26. Minute, als er nach einem Lochpass allen davon eilte und den Ball an unserem Schlussmann Orschulik zur 0:1 Führung vorbeischob. Nach dem Treffer zeigte sich unsere Elf aufgeweckter und hatte einige Chancen auf den Ausgleich. In der besten Phase unseres Teams gelang jedoch den Sulner der zweite Treffer. Ähnlich wie beim ersten Treffer gewann der Sulner Offensivmann, Batuhan Tamyol, nach einem Lochpass das Laufduell und ließ Michael Orschulik im Abschluss keine Chance. Das 0:2 in der 36. Minute. Aber auch nach dem Treffer war wieder unsere Elf tonangebend. In höchster Not konnten die Sulner die komfortable Führung in die Pause retten.

Der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag. Nach einem Fehler unseres Schlussmanns Michael Orschulik war wiederum Patrick Egle zur Stelle, der in der 46. Minute zum 0:3 einschob. Der Todesstoß für unser Team. Ab diesem Zeitpunkt merkte man unseren Spielern an, dass sie auch selbst nicht mehr daran glaubten, das Unmögliche möglich zu machen. Das 0:4 in der 85. Minute von Fabian Dria war nur noch eine unnötige Draufgabe. Nach kurzer Nachspielzeit wurde unsere Elf erlöst und beendete eine vermurkste Partie.

Unsere Jungs müssen sich langsam aber sich wieder auf die alten und bewährten Tugenden konzentrieren. Kämpfen, kratzen und beißen. Das einfache Spiel suchen und zusammenstehen. Jetzt ist unsere Elf Mitten im Abstiegskampf angekommen. Die Alarmglocken müssen bei allen Beteiligten läuten und mit der schweren Auswärtspartie bei der Viktoria in Bregenz wartet ein Gegner, mit dem man noch eine Rechnung vom Herbstdurchgang offen hat. Mit 0:9 wurde man aus dem eigenen Stadion geschossen. Die derzeitige Situation und die Geschehnisse vom Herbst, sollten Grund genug sein für unsere Jungs die Viktoria nicht nur herauszufordern sondern dem Tabellzweiten aus Bregenz alles abzuverlangen und um jeden Zentimeter Rasenfläche und Ball kämpfen. Die Mannschaft kann es und am Samstag heißt es für jeden Einzelnen auf dem Feld „Dreck fressen und kämpfen, kämpfen, kämpfen!“

Samstag, 13. Mai 2017 um 15:00 Uhr
Viktoria Bregenz – alfi FC Lingenau

3. Wälder Kugelzcup am Samstag, 1. Juli 17

3. Wälder Kugelzcup_Flyer A5_FacebokAm 1. Juli jährt sich der beliebte Wälder Kugelzcup bereits zum dritten Mal.

Party, Sound und Spaß der Extraklasse (hoffentlich mit viel Sonnenschein) ist den ganzen Tag angesagt und nach dem Turnier geht die Party mit coolem DJ Sound weiter.

Melde Dich und Deine FreundInnen zu einem erlebnisreichen & sensationellen Nachmittag an. 

Facts:

Datum: Samstag, 1. Juli 2017 – Beginn ca. 13:00 Uhr
Wo: Waldstadion Lingenau
Spieleranzahl: Ein Team besteht aus 4 bis 8 Spieler! (kein Tormann)Teilnahmegebühr:90 EUR (ab 14 Jahren)
Anmeldung unter: fclingenau6951@gmail.com (Teamname, Kapitänname, Telefonnummer)
Anmeldeschluss: Mittwoch, 28. Juni 2017 

Wir freuen uns auf Deine/Eure Teilnahme beim 3. Wälder Kugelzcup!

Ein hart erkämpfter Punkt in Doren

Am vergangenen Samstag war unsere Mannschaft beim FC Baldauf Doren zu Gast, der sich aufgrund eines durchwachsenen Frühjahrsstarts ebenso wie wir im Abstiegskampf befindet. Etwas zu kämpfen hatte anfangs auch die Sonne mit den Schneemassen auf dem Platz, rechtzeitig zum Aufwärmen war der Platz jedoch schneefrei und dem so wichtigen Derby stand somit nichts mehr im Wege.

Beiden Mannschaften waren von Beginn weg der unbedingte Wille zum Sieg, aber auch viel Verunsicherung anzumerken. So gestaltete sich ein kampfbetontes Spiel mit wenig schön gespielten Aktionen auf beiden Seiten. Die Dorener versuchten es oft mit weiten Bällen und unser Team machte sich das Leben mit vielen Ballverlusten selber schwer. Richtig gefährlich wurden die Dorener zumeist über den agilen Ljupko Vrljic, dieser scheiterte jedoch entweder am starken Tobias Bereuter oder per Freistoß am Aluminium (15.). Unsere Mannschaft tastete sich langsam an das Dorener Tor heran, André Spiegel konnte seinen Stanglpass nach schnellem Doppelpass aber leider nicht an den Mann bringen. Die Heimelf versuchte es immer wieder mit schnell vorgetragenen Gegenangriffen, kam aber nur selten an der gut postierten Verteidigung vorbei. So wurden nach einer wenig spektakulären ersten Halbzeit mit dem Stand von 0:0 die Seiten gewechselt.

In der Halbzeit musste Severin Lipburger verletzungsbedingt in der Kabine bleiben, ihn ersetzte Ramon Ritter im defensiven Mittelfeld. Unsere Elf kam aber einfach nicht ins Spiel und musste den Hausherren im Verlauf der zweiten Hälfte immer mehr Spielanteile überlassen. Nach einer Standardsituation der Dorener in der 60. Minute konnte sich unser Schlussmann abermals auszeichnen, einen gut angetragenen Kopfball konnte er gerade noch neben die Stange lenken. Auch unser Team wurde noch einmal gefährlich, nach einer Flanke von links kam Ramon Ritter an der Fünf-Meter-Linie zum Ball, konnte von zwei Dorenern aber noch entscheidend gestört werden. Durchatmen mussten unsere Fans dann noch einmal in der 90. Minute, als ein Vrljic-Freistoß abermals an die Stange knallte und der Abpraller dann gerade noch von Mario Fink entschärft werden konnte. Als Dank für seinen Einsatz zog er sich dabei eine leichte Kopfverletzung zu und musste ausgewechselt werden. Das sollte es dann aber gewesen sein, der Schlusspfiff von Schiedsrichter Macanovic besiegelte ein Unentschieden mit dem wir angesichts des Spielverlaufs gut leben können. Hervorzuheben ist die überragende Leistung unseres 17-jährigen Schlussmanns Tobias Bereuter, der bei seinem Debüt nicht einmal einen Hauch von Nervosität zeigte.

Am kommenden Sonntag um 11:00 bekommen wir es im heimischen Waldstadion erneut mit einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu tun. Gegen den FC Sulz ist nach zwei Spielen ohne Torerfolg unsere Offensive gefordert, um die drei wichtigen Punkte zuhause zu behalten.

Sonntag, 7. Mai 2017 um 11:00 Uhr in Lingenau
alfi FC Lingenau – FC Sulz

Anschließend um 13:30 Uhr in Lingenau
FNZ Vorderwald U11 – FC Andelsbuch

Niederlage im Wälderderby

Die erste Heimniederlage im Spieljahr 2017, musste unser Team im Wälderderby gegen den VFB Bezau einstecken. Nach einer wenig berauschenden Darbietung beider Teams, gewinnen die Bezauer letzten Endes, verdient mit 0:2.

Von der ersten Minute an, waren die Bezauer die feldüberlegene Mannschaft auf dem Platz. Doch Chancen aus dem Spiel heraus, waren auf beiden Seiten Mangelware. Unser Team versuchte an diesem Tag meist den komplizierten Weg. So tat sich unsere Elf schwer, sich erfolgreich vor das gegnerische Tor zu spielen. Unsere Defensivabteilung stand aber sicher und konnte die Angriffe im Keim ersticken. In der 32. Minute ging ein Schuss der Bezauer knapp an der Stange vorbei. Der ansonsten gute Spielleiter sah unseren Schlussmann, Michael Orschulik, fälschlicherweise mit den Fingerspitzen am Ball. Der darauffolgende Eckstoß mit Folgen. Güney Soylu wurde nach einem weit angetragenen Eckball mit dem Kopf freigespielt und konnte zur 0:1 Führung für die Gäste einschießen. Nach dem Treffer wirkte unsere Mannschaft ein wenig aufgeweckter und gewann allmählich die Zweikämpfe im Mittelfeld. Weitere Chancen waren jedoch im ersten Abschnitt nicht mehr zu sehen und so blieb es bis zum Seitenwechsel beim 0:1.

Nach dem Seitenwechsel erspielte sich unsere Elf eine leichte Feldüberlegenheit. Gute Chancen, blieben jedoch weiterhin Mangelware. Die beste Möglichkeit hatte Matthias Fehr. Per Fernschuss aus 30 Meter rettete die Latte die Bezauer Elf vor dem Ausgleich. In der 75. Minute dann die Vorentscheidung im Spiel. Die Bezauer spielten einen Konter schön zu Ende und Benjamin Fröwis erhöhte auf 0:2. Nach dem zweiten Treffer scheiterte fünf Minute vor dem Sielende der eingewechselte Volkan Delibas per Kopfball knapp am Bezauer Schlussmann, Gasser. So blieb es beim 0:2 und die Bezauer können sich über drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf freuen.

Am kommenden Wochenende gibt es aber schon die nächste Chance für unser Team drei Punkte in einem Wälderderby zu ergattern. Unsere Elf ist zu Gast beim Austeiger, dem FC Doren. Der Motor der Dorner ist nach einer guten Hinrunde im Frühjahr ein wenig ins Stocken geraten. Über die Heimstärke der Dorner braucht man deswegen aber nicht zu diskutieren. Unsere Mannschaft benötigt dringend Punkte und muss 120 % geben um zählbares aus Doren mitzunehmen. Gerademal zwei Punkte Vorsprung haben die Dorner in der Tabelle auf unser Team. Volle Konzentration und wieder den einfach Fußball suchen, dann ist in Doren sicherlich einiges möglich.

II. Mannschaft verliert in Langen
Eine knappe Niederlage musste auch unsere II. Kampfmannschaft gegen die SPG Langen einstecken. Mit 3:4 musste sich unsere Mannschaf geschlagen geben. Wobei vom Spielverlauf sicherlich mehr möglich gewesen wäre.

Torschützen für unser Team:
2 x Mathias Schwarz, Otto Fehr

Samstag, 29. April 2017 um 17:00 Uhr in Doren
FC Doren – alfi FC Lingenau

Freitag, 28. April 2017 um 18:30 Uhr in Lingenau
alfi FC Lingenau II – SPG Vorderwald