Elfter Sieg in Folge gegen den Rätia Bludenz

Am vergangenen Wochenende konnte unsere Elf den elften Sieg in Folge bejubeln.  Mit 5:0 wurden der Tabellenletzte – FC Rätia Bludenz, deutlich in seine Schranken verwiesen. Deutlich überlegen und auch in dieser Höhe verdient, gewinnt unsere Elf gegen ein überfordertes Rätia Bludenz.

Am Samstag geht`s zum Tabellenführer nach Tisis

Nach dem Tabellenletzten wartet aber nun die andere Seite der Tabelle und eine deutlich schwierigere Aufgabe. Gegen den Tabellenführer aus Tisis müssen unsere Jungs am Samstag alles geben um diesen sensationellen Lauf fortzusetzen. Ankick ist um 15:00 Uhr in Tisis.

Wir hoffen auf viele Unterstützer/innen aus den eigenen Reihen in Tisis.

Ergebnis vergangenes Wochenende:
alfi FC Lingenau – FC Rätia Bludenz 5:0 (3:0)
Torschützen: 3 x Andre Spiegel, Simon Steurer, Dominik Omerzell

Vorschau:

Samstag, 20. April 2019 um 15:00 Uhr in Tisis
SC Tisis – alfi FC Lingenau

Samstag, 20 April 2019 um 13:00 Uhr in Egg
FC Egg II – alfi FC Lingenau II

Erfolgreicher Saisonstart

Unsere Elf ist erfolgreich in die Frühjahrssaison gestartet. Mit 3:0 konnte sich unser Team auswärts gegen den VFB Hohenems 1b durchsetzen. Der Erfolg konnte vor allem durch gut ausgeführte Standartsituationen  in trockene Tücher gebracht werden. Spielerisch ist sicherlich noch Potential nach oben, aber das kann unsere Elf am kommenden Sonntag schon wieder beweisen.

Im ersten Heimspiel der Frühjahrssaison trifft unsere Elf auf einen Traditionsverein aus Vorarlberg, den Rätia Bludenz. Zuvor spielt unsere II. Kampfmannschaft gegen den FC Schwarzenberg II.

Sonntag, 14. April 2019, um 15:00 Uhr im Waldstadion Lingenau
alfi FC Lingenau – Rätia Bludenz

Vorspiel um 12:30 Uhr
alfi FC Lingenau II – FC Schwarzenberg II

Kaderinfo

Nach dem Abgang von Güney Soylu und dem Pausieren von Simon Fuchs, Torhüter Mathias Kempter und Mathias Popiel, der sich in Kürze über Nachwuchs freuen darf, war unsere sportliche Führung in der Winterpause trotz dem erfolgreichen Herbst-Endspurt zum Handeln gezwungen.

Für die Abgänge wurde adäquater Ersatz gefunden und so dürfen wir uns im Frühjahr auf drei neue Gesichter im Kreis des FCL freuen:

  • Jürgen Ritter, Jahrgang: 1992, Position: Mittelstürmer, vorheriger Verein: FC Wolfurt
  • Simon Steurer, Jahrgang: 1994, Position: Angriff, vorheriger Verein: FC Langenegg
  • Sasa Dreven, Jahrgang: 1990, Position: Torhüter, vorheriger Verein: NK Pajde

Unsere drei Neuzugänge: Simon Steurer, Sasa Dreven und Jürgen Ritter (v.l.n.r.)

Unsere drei Neuen sind seit dem Vorbereitungsstart am 04.02. eifrig mit dabei und werden sicher eine große Bereicherung im Kampf um einen der drei Aufstiegsplätze sein. Bereits morgen Samstag, 09.02. um 14:00 findet das erste Vorbereitungsspiel auf dem Kunstrasen der Viktoria Bregenz statt. Wir heißen unsere neuen Spieler herzlich willkommen und wünschen ihnen und der gesamten Mannschaft eine verletzungsfreie Vorbereitung!

Robert Skafar wird neuer Trainer der I. Kampfmannschaft

Mit Robert Skafar konnte unsere sportliche Leitung einen erfahrenen Nachfolger für Interimstrainer Severin Lipburger verpflichten. Der 49-jährige spielte in seiner Zeit als aktiver Spieler viele Jahre für den RW Langen und wechselte nach seinem Karriereende in die Coachingzone. Als Trainer leitete er bislang die Kampfmannschaften des FC Schwarzach, SV Frastanz und FC Götzis, zuletzt war er bis Sommer 2016 als Co-Trainer bei unseren Nachbarn aus Egg engagiert.

Nach einer kurzen Pause ist Robert Skafar nun top motiviert den Erfolgslauf unserer Elf aus dem Herbstdurchgang zu verlängern und den FCL im Frühjahr 2019 auf einen Aufstiegsplatz zu führen. Wir wünschen ihm jedenfalls jetzt schon viel Freude bei der Arbeit als Übungsleiter und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Unser neuer Trainer: Robert Skafar

Einvernehmliche Lösung mit Trainer Milovanovic

Aufgrund des sportlichen Negativlaufs wurde die Zusammenarbeit mit Antonio Milovanovic einvernehmlich gelöst. Wir möchten uns bei Antonio für die vergangenen zwei Monate bedanken und wünschen Ihm alles Gute für seine Zukunft!

Interimistisch wird nun Severin Lipburger unsere Mannschaft betreuen.