2:0 Sieg gegen den Tabellenletzten

Durch ein 2:0 Heimspielsieg gegen den Tabellenletzten aus Hohenems, schiebt sich unsere Elf erstmalig auf einen Aufstiegsrang in der Tabelle und ist jetzt hinter dem FC Klostertal, Zweitplatzierter. In den ersten 25 Minuten zeigte unsere Elf eine ansprechende Leistung und war schnell mit 2:0 in Front. Nach dem zweiten Treffer nahm unsere Elf dass Fußballspielen etwas zu locker und war von einer Minute auf die andere nicht mehr wiederzuerkennen. Letztendlich kann man aber von einem verdienten Sieg sprechen, da man nur wenige Chancen des Emser 1b zuließ und unsere Elf doch den einen oder anderen Hochkaräter vergab. Von einer guten Mannschaftsleistung kann leider nicht gesprochen werden.

Rechtzeitig zum Start des Spiels zog sich die Schlechtwetterfront zurück und die Sonne blinzelte heraus. So waren beide Mannschaften von Beginn an topmotiviert und unsere Jungs starteten stark in die Partie.  Schon nach 11. Spielminuten konnte unsere Elf das erste Mal jubeln. Kristijan Markovec setzte sich im Mittelfeld durch und spielte auf unseren Torjäger Güney Soylu, dieser passte uneigennützig auf den perfekt stehenden Andre Spiegel, der sicher zum 1:0 einschoss. Nur acht Minuten später war es wieder Andre Spiegel der die Lingenauer Fan`s jubeln lies, diesmal per Kopfballtor. Nach einer Flanke in den Sechzehnmeterraum rutschte dem Hohenemser Schlussmann der sicherlich haltbare Kopfball unter den Händen durch und unsere Elf durfte die frühe 2:0 Führung in der 19. Minute bejubeln. Nach dem Treffer zeigte sich der Tabellenletzte stark verunsichert und hatte Glück nicht weitere Treffer einzufangen. Güney Soylu hatte nur zwei Minuten nach der 2:0 Führung, dass 3:0 auf dem Fuß. Diesmal wollte der Ball aber nicht ins Tor. Nach gut 25 Minuten war es dann aber vorbei mit dem ansehnlichen Fußballspiel unseres Team. Unsere Elf schaltete gleich einige Gänge zurück und machte so den eigentlich harmlosen Gegner stark. Jedoch richtig gefährlich, wurden die Gäste im ersten Abschnitt nicht mehr.

Leider ging es im zweiten Abschnitt mit einer ähnlichen Tonart weiter. Unverständliche Fehlpässe prägten das Spiel. Immer wieder wurde der Ball nach Zweikampfgewinn unnötig hergeschenkt und so kamen auch die Hohenemser zu der ein oder anderen Chance. Unser guter Schlussmann, Michael Wohlgenannt, verhinderte schlimmeres und vermied durch einige gute Reaktionen unnötige Spannung. Am Ende spielte unsere Elf die Partie aber sicher nach Hause und siegte durch die überlegenen ersten 25. Minuten doch verdient.

 Nun wartet am kommenden Wochenende, Spieltermin wieder am Sonntag um 11:00 Uhr, in der Junkerau (Egger Sportplatz) mit dem FC Egg 1b ein alter Bekannter. Die Egger sind durchwachsen in die Saison gestartet und wirken ein wenig wie eine Wundertüte. In der vorletzten Runde gab es vom VFB Hohenems 1b eine 8:0 Klatsche und nur ein Woche später wurde der SV Satteins mit 4:0 besiegt. Auch in diesem Match hat man wieder gesehen, dass sich unsere Elf nicht zu sicher sein darf. Obwohl unsere Jungs nach zwanzig Minuten deutlich mit 2:0 in Front war, machte man durch die unnötige Inkonsequenz einen toten Gegner stark. Das nächste Mal kann sowas ins Auge gehen, deshalb kann es nur heißen: 90. Minuten voll konzentriert und mit Leidenschaft, dann ist bei einem Umfaller vom FC Klostertal, vielleicht schon in der kommenden Woche die erstmalige Tabellenführung möglich.

 II. Kampfmannschaft gewinnt gegen die SPG Langen/Doren
In einer knappen Partie konnte sich unsere II. Kampfmannschaft mit 1:0 gegen die SPG Langen/Doren durchsetzen. Torschütze war in der 75. Minute Spielertrainer, Philipp Steurer. Philipp Österle zeigte hingegen eine durchwachsene Leistung! ;-)

Vorschau kommendes Wochenende:
Sonntag, 1. Oktober 2017 um 11:00 Uhr, Sportplatz Egg
FC Egg 1b – alfi FC Lingenau

Sonntag, 1 Oktober 2017 um 16:00 Uhr, Sportplatz Krumbach
SPG Vorderwald – alfi FC Lingenau II

Leistungsgerechtes Remis im Klostertal

Mit einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden trennen sich unser Team und der Tabellenführer aus dem Klostertal.

Wobei unsere Elf den besseren Beginn als die Heimelf erwischte und von Anfang an die überlegene Mannschaft war. Doch die Klostertaler bewiesen Kampfgeist und konnten richtig gefährliche Situationen meist schon im Keim ersticken. Gegen den wunderschönen Weitschuss von Kapitän Severin Lipburger waren die Montafoner dann aber machtlos. Aus 25 Meter nahm er volles Risiko und traf den Ball perfekt. Ein Traumtor und die so wichtige 1:0 Führung in der 15. Minute für unsere Elf. Nur wenige Minuten nach dem Treffer musste unser Torschütze verletzungsbedingt ausgetauscht werden. Samuel Fuchs ersetzte den verletzten Kapitän. Für Emotionalität sorgten immer wieder unverständliche Schiedsrichterentscheidungen. Das Team rund um Smlatic Halil erwischte leider nicht seinen besten Tag. Ebenfalls unverständlich, dass vom Verband dem Spitzenspiel der Liga nur zwei Verbandsschiedsrichter zugeteilt wurden. So wurde die Gangart immer härter und die Emotionen drohten überzuschwappen. Nach einer Unachtsamkeit waren es die Klostertaler die nach ihrem ersten gefährlichen Angriff jubeln konnten. Das 1:1 in der 35. Minute durch Andreas Hartmann. Praktisch im Gegenzug wurde Andre Spiegel in die Tiefe geschickt, der dem guten Klostertaler Schlussmann keine Chance lies und in der 36. Minute auf 2:1 stellte. Kurz vor dem Seitenwechsel waren aber die Klostertaler nochmals erfolgreich. Patrick Klamminger traf nach einer weiteren Unachtsamkeit unserer Abwehr aus abseitsverdächtiger Position zum 2:2. Das auch der Halbzeitstand.

Im zweiten Abschnitt zeigten sich die Klostertaler verbessert. Unsere Elf haderte mit den Schiedsrichtentscheidungen und konzentrierte sich leider nicht mehr darauf Fußball zu spielen. So waren es die Klostertaler die immer wieder gefährlich wurden. Großchancen konnten sich die Klostertaler zwar keine erarbeiten, jedoch waren sie der Führung näher als unser Team. In der 70. Minute wurde Güney Soylu alleinzustürmend auf den Klostertaler Schlussmann vor dem Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Der klare Torraub der Klostertaler wurde nur mit dem gelben Karton bestraft. Da das Foul vor dem Sechzehnmeterraum geschah und dadurch keinen Strafstoß zur Folge hatte, wurde auch hier die falsche Entscheidung getroffen. So durften die Klostertaler zu elft das Spiel beenden und unser Team musste sich mit einem Punkt begnügen.

Aufgrund der Leistung in der zweiten Halbzeit darf man eher von einem gewonnen Punkt sprechen. Der kleine Kunstrasen im Klostertal gehört sicherlich nicht zu den Lieblingsspielstätten unserer Elf. Leider hat man sich zuviel mit dem Schiedsrichterteam beschäftigt und sich im zweiten Abschnitt somit selbst den Wind aus den Segeln genommen. Deshalb heißt es bei der nächsten Partie wieder volle Konzentration auf das Spiel. Mit dem 1b des VFB Hohenems ist der derzeitige Tabellenletzte zu Gast. Die Hohenemser haben am vergangen Wochenende ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Mit einem 8:0 (!) Kantersieg wurde das 1b vom FC Egg besiegt. Deshalb muss unsere Elf auch hier wieder mit voller Konzentration ans Werk, dann ist sicherlich der nächste Heimsieg möglich.

Sonntag, 24. September 2017 um 11:00 Uhr im Waldstadion Lingenau
alfi FC Lingenau – VFB Hohenems 1b

Sonntag, 24. September 2017 um 13:30 Uhr im Waldstadion Lingenau
 alfi FC Lingenau II – SPG Langen/Doren

Verdienter 2:0 Erfolg im Wälderderby

Klare Verhältnisse sahen die Zuschauer im Wälderderby gegen den FC Schwarzenberg. Am Ende setzte sich unser Team verdient mit 2:0 durch und befindet sich weiter in Schlagdistanz zum Spitzenreiter FC Klostertal. Am kommenden Samstag kommt es im Klostertal zum Tospiel der zweiten Landesklasse. Unsere Elf ist zu Gast im Dalaas und möchte zählbares mit nach Hause nehmen.

Von der ersten Minute an war unsere Elf hellwach und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Schwarzenberger Schlussmann auf. Leider wurden die guten Angriffe im ersten Abschnitt nicht konsequent zu Ende gespielt und so ging es mit einem 0:0 Unentschieden zum Seitenwechsel.

Im zweiten Abschnitt sahen die zahlreichen Zuschauer ein ähnliches Bild. Unser Team spielbestimmend. Die Schwarzenberger stemmten sich mit aller Kraft gegen den Führungstreffer. In der 54. Minute aber vergeblich. Simon Fuchs schickte Andre Spiegel perfekt in den Lauf, dieser spielte ideal zum freistehenden Güney Soylu, der sich nicht zweimal bitten lies und zur vielumjubelten 1:0 Führung einschoss. Nach dem Treffer versuchten die Schwarzenberger auf den Ausgleich zu drücken, was beinahe gelang. Nach einem Abwehrfehler tauchten die Schwarzenberger alleine vor unserem Schlussmann Michael Wohlgenannt auf, jedoch konnte er die gefährliche Situation entschärfen. In der 64. Minute die vermeintliche Vorentscheidung. Güney Soylu wurde perfekt in die Tiefe geschickt. Mit einem platzierten Schuss stellte er auf 2:0. Nach dem Treffer waren die Fronten geklärt und unsere Elf spielte die drei Punkte sicher ins Trockene.

Auch dieses Spiel hat wieder gezeigt, dass jeder Einzelne voll bei Sachen sein und um jeden Meter gekämpft werden muss. Das Spiel selbst hätte unsere Elf aufgrund der vorgefundenen Torchancen bereits im ersten Abschnitt entscheiden können. So entwickelte sich ein knappes Spiel mit einem verdienten Sieger. Auf dem Kunstrasen im Klostertal wird es auf jeden Fall eine schwere Angelegenheit und unser Team muss alles aus sich herausholen.

Wir freuen uns wenn am kommenen Samstag viele Fan`s den doch weiten Weg ins Klostertal antreten und unsere Jungs unterstützen.

Samstag, 16. September 2017 um 17:00 Uhr in Dalaas
FC Klostertal – alfi FC Lingenau

Freitag, 15. September 2017 um 18:30 Uhr in Lingenau
alfi FC Lingenau II – FC Egg II

Deutlicher 4:1 Erfolg in Tisis

Am Samstag war man beim Mitabsteiger der vergangenen Saisons, dem SC Tisis zu Gast. Solidarisch wollte sich unsere Elf gegenüber dem Tisner aber deswegen nicht zeigen. Am Ende siegte unsere Elf deutlich und auch in dieser Höhe verdient, mit 4:1.

Von der ersten Minute an, war unsere Elf die Feldüberlegene. Die Tisner konnten im Gegensatz zu unserer Elf nicht gefährlich werden. Immer wieder wurden gute Chancen für unsere Elf durch knappe Abseitsentscheidungen gestoppt. Zweimal wurde man wohl zu Unrecht um die Einschussmöglichkeit gebracht. Doch in der 26. Minute war es dann soweit. Mario Fink flankte perfekt und scharf in die Mitte. Dominik Omerzell war zur Stelle und stellt mit einem wunderbaren Kopfball auf 1:0 für unser Team. Gerademal acht Minuten später war es Andre Spiegel, der nach perfektem Zuspiel von Güney Soylu auf 2:0 erhöhte. Leider musste unsere Elf bereits eine Minute später mit der ersten Tormöglichkeit der Tisner den Anschlusstreffer hinnehmen. Nach einem Eckball köpften die Tisner den Ball an die Innenstange, der Ball sprang zurück und Thomas Rüscher konnte das Gerät unbedrängt einköpfeln. 2:1 der Spielstand nach 33. Minuten. Nach dem Treffer blieben weitere Höhepunkte bis zum Seitenwechsel aus.

Den besseren Start in den zweiten Abschnitt erwischten die Tisner. Unsere Elf zeigte sich nicht mehr so stark wie im ersten Abschnitt hatte aber soweit alles unter Kontrolle. Der wichtige und vorentscheidende Treffer fiel aber erst in der 74. Minute. Dominik Omerzell wurde im Sechzehnmeterraum freigespielt, mit einem schönen Querpass bediente er unseren Torjäger, Güney Soylu, der trocken und abgeklärt zum 3:1 einschob. Danach war die Tisner Elf gebrochen und das 4:1 von Kristijan Makovec in der 78. Minute noch die Zugabe und der Endstand.

 

Die Tisner kämpften aufopferungsvoll, am Ende mussten sie aber die Feldüberlegenheit unseres Teams anerkennen. Sicherlich die beste Saisonleistung von unserer Elf. Trotzdem müssen unsere Jungs gegen jedes Team der Liga den Kampf von der ersten Minute an annehmen, sonst ist man schnell wieder Zweiter. Geht unser Team auch in die kommenden Partien mit derselben Einstellung, dann müssen sich unsere Fan`s keine Sorgen machen. Am Samstag ist der FC Schwarzenberg zu Gast im Waldstadion. Die Schwarzenberger sind mit sechs Punkten aus vier Partien nicht so erfolgreich, wie erwartet in die Saison gestartet. Deshalb sind sie sicherlich gewillt unserem Team ein Bein zu stellen und Punkte mit in den Hinterwald zu entführen.

Wir freuen uns auf das erste Wälderderby in der laufenden Meisterschaftssaison.

Samstag, 9. September 2017 um 17:00 Uhr
alfi FC Lingenau – FC Schwarzenberg

Nach Niederlage zum Saisonstart folgen zwei Siege

Im ersten Heimspiel der Saison musste sich unsere Elf zum Saisonstart im Heimspiel gegen den SC Hohenweiler mit 2:4 geschlagen geben. Eine unnötige Niederlage. Nach guten Beginn ging unser Team zweimal in Führung wurde jedoch klassisch ausgekontert und musste sich am Schluß verdient mit 2:4 geschlagen geben.

Sieg im ersten Auswärtsspiel gegen den FC Nüziders
Im zweiten Spiel der Saison war unsere Elf zu Gast beim FC Nüziders. Diesmal wollte man sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und ging schnell durch Güney Soylu mit 1:0 in Führung. Neben dem Schiedsrichtergespann, dass einige unglückliche Entschiedungen traf, meinte es auch der Wettergott nicht gut mit unserem Team. In der dreißigsten Minute wurde Samuel Fuchs per Ampelkarte des Platzes verwiesen und in der zweiten Halbzeit spielte unser Team noch zusätzlich gegen den starken Wind, der einen normalen Spielaufbau unmöglich machte. Hinzu kamen noch einige unverständliche Abseitsentscheidungen des Schiedsrichtergespanns, die vermutlich die frühzeitige Vorentscheidung verhinderten. So mussten sich die mitgereisten Fan`s bis zur 80 Minute gedulden ehe der Führungstreffer gelang. Danach ging es Schlag auf Schlag und unsere Elf setzte sich letztendlich klar mit 4:1 durch.  

Der erste Heimdreier der Saison
Am vergangen Samstag traf unsere Elf auf die Fohlenmannschaft vom FC Dornbirn. Die Dornbirner gingen schon in der dritten Minute aus Abseitsverdächtiger Position mit 0:1 in Führung. Praktisch im Gegenzug konnte unsere Elf ausgleichen. Andre Spiegel wurde im Sechzehnmeterraum regelwidrig zu Fall gebracht und der darauffolgende Elfmeter verwandelte Güney Soylu bombensicher. In der zweiten Halbzeit konnte unsere Elf nachlegen. Die 2:1 Führung in der 54. Minute. Wiederrum Torschütze, Güney Soylu. Und in der 74. Minute die Vorentscheidung. Güney Soylu konnte sich zum dritten Mal an diesem Tag in die Torschützenliste eintragen.

Unsere Elf steht nach drei Spieltagen auf dem fünften Tabellenrang. Nun geht es zum schwierigen Auswärtsspiel nach Tisis. Am Samstag um 17:00 Uhr wird im Bobletterstadion angepfiffen. Der Sportclub aus Feldkirch scheint sich nach dem deutlichen Abstieg im vergangen Jahr erholt zu haben und hat in den ersten drei Spielen ebenfalls sechs Punkte geholt.

 

Samstag, 2. September 2017 um 17:00 Uhr in Tisis
SC Tisis – alfi FC Lingenau

 

Saisonstart mit Heimspiel

Am Samstag startet unsere I. Kampfmannschaft in die neue Saison. Eine starke Vorbereitung mit dem Einzug in Wäldercupfinale lässt auf mehr hoffen! Deshalb wäre ein Sieg im ersten Saisonheimspiel gegen den SC Hohenweiler von großer Bedeutung. Damit das selbst auferlegte Ziel, der sofortige Wiederaufstieg, nicht mit einem Dämpfer beginnt.

Wir hoffen auch diese Saison viele Zuschauer bei uns im Lingenauer Waldstadion begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns über Euer Kommen!

Samstag, 11. August 2017 um 18:00 Uhr
alfi FC Lingenau – SC Hohenweiler