Sensationell – Erstmaliger Einzug ins Wäldercupfinale

Unsere Elf zieht nach einem sensationellen Erfolg im Elfmeterschießen gegen den FC Sulzberg ins Wäldercupfinale 2017 ein. Da die Parallelpartie zwischen dem FC Alberschwende und den FC Bizau aus mehreren Gründen nicht gespielt wurde, musste per Losentscheid der zweite Finalteilnehmer ermittelt werden. Der Regionalligist, FC Alberschwende, hatte das Glück und ist unser Gegner im Finale. Gespielt wird am Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 19:00 Uhr im heimischen Waldstadion.

Unsere Mannschaft startete gut in die Partie und zeigte dem favorisierten Landesligisten, FC Sulzberg, gleichmal, dass unsere Elf den Finaleinzug nicht so einfach aus der Hand geben wird. So dauerte es keine drei Minuten, ehe Dominik Omerzell im Sechzehnmeterraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde und Schiedsrichter Böckle richtigerweise auf Strafstoß entschied. Neuzugang Güney Soylu trat an und verwandelte bombensicher zur 1:0 Führung. Die Sulzberger Elf wirkte nach dem Treffer verunsichert und hatte zweimal Glück nicht weitere Treffer zu erhalten. Unsere Elf sprühte förmlich vor Spielfreude und zeigte eine super Vorstellung in allen Belangen. Doch die Sulzberger waren bemüht den Spielstand wieder auszugleichen und versuchten immer wieder über die schnellen Außenspieler gefährlich zu werden. Nach einem Handspiel im eigenen Sechszehnmeterraum zeigte Spielleiter Böckle auf den Elfmeterpunkt. Den darauffolgenden Strafstoß konnte Michael Wohlgenannt sensationell parieren und so blieb es nach 25. Minuten bei der knappen 1:0 Führung. Eine sehenswerte Kombination führte dann zur 2:0 Führung. Kristjan Makovic, Neuzugang Nummer zwei, wurde perfekt freigespielt und überlupfte den herauseilenden Sulzberger Schlussmann in der 31. Spielminute perfekt zur 2:0 Führung. Das auch der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker und übernahmen allmählich das Kommando auf den Platz. Trainer Milicevic tauschte aber auch kräftig durch und eröffnete unseren Nachwuchsspieler die Chance sich zu beweisen. In der 71. Minute zeigte Spielleiter Böckle zum dritten Mal an diesem Tag auf den Elfmeterpunkt. Nach einem angeblichen Foulspiel führte diesmal Goalgetter Alexander Fink den Strafstoß aus. Dieser verwandelte bombensicher und verkürzte auf 2:1. Die Sulzberger versuchten danach alles um den Ausgleich zu erzielen. Aber unser Team stemmte sich mit allen Mitteln dagegen. Das gelang aber leider nur bis zu 92. Minute. Nach einem schön ausgeführten Freistoß war es wieder Alexander Fink der freigespielt wurde und so für den 2:2 Ausgleich sorgt. Das auch der Endstand. Danach war Elfmeterschießen angesagt. In einem dramatischen Elfmeterduell konnte unser Schlussmann Michael Wohlgenannt, drei von sechs Elfer parieren und avancierte zum Held des Tages. Der Jubel war grenzenlos und unsere Jungs stehen verdient im diesjährigen Raiffeisen Wäldercupfinale. Gratulation!

Im Finale kommt es zum Duell David gegen Goliath. Die Alberschwender werden natürlich als klarer Favorit ins Spiel gehen. Jedoch wird unsere Elf alles hineinwerfen um den Gegner Paroli zu bieten. Mit der gezeigten Leistung aus der ersten Hälfte braucht sich uns Team nicht zu verstecken und kann hoffentlich die Partie lange spannend halten und evt. sogar überraschen. Dazu benötigen unsere Jungs aber die Unterstützung jedes Einzelnen. Sie haben es sich verdient!!!

Also, schon mal vormerken:
Mittwoch, 26. Juli 2017 um 19:00 Uhr im Waldstadion Lingenau
FINALE DAHOAM
alfi FC Lingenau – FC Alberschwende

Sieg in der ersten Runde des Wäldercups!

Unsere I. Kampfmannschaft startet erfolgreich in die neue Saison und gewinnt zuhause in der ersten Runde des Wäldercups, gegen den Landesligisten, verdient mit 2:0.

Die Tore erzielten Andre Spiegel in der 66. Minute und in der 73. Minute, Mario Fink.

Schon am Dienstag geht es weiter im Wäldercup. Der Gegner und Spielort wird am morgigen Samstag ermittelt. Kann sich der RW Langen gegen den FC Doren durchsetzen, dann hat unsere Elf Heimrecht am Dienstag. Andernfalls trifft unser Team auswärts auf den FC Doren.

3:2 Sieg im ersten Relegationsduell gegen die SPG Großwalsertal

Unsere Elf feiert im ersten Relegationsspiel einen verdienten 3:2 Erfolg gegen die SPG aus dem Großenwalsertal.

In den ersten Minuten wirkten die Großwalsertaler frischer im Kopf und versuchten mit langen Bällen, gefährliche Situationen herauszuspielen. Jedoch stand unsere Elf kompakt und es kehrte allmählich Ordnung ins Stellungsystem ein. Mit dem ersten gefährlichen Angriff unseres Teams wurde es dann auch gleich so richtig dramatisch. Andre Spiegel wurde im Sechzehnmeterraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Eine dankbare Entscheidung des Spielleiters. Der Gefoulte trat selber an und ließ die Chance leider aus, den frühzeitigen Führungstreffer zu erzielen. Praktisch im Gegenzug eine ähnliche Situation im Strafraum unserer Elf, auch hier entschied der Schiedsrichter nach nur einem geringen bzw. gar keinen Kontakt, zur Verblüffung vieler, auf den Elfmeterpunkt. Der Torschützenkönig  der 2. Landesklasse, Hannes Rinderer, ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte den Strafstoß in der 14. Minute zur 0:1 Führung für die Gäste. Nach dem Treffer wirkte unser Team verunsichert und brauchte einige Minuten den Schock zu überwinden. Nach vorne lief nicht viel zusammen, jedoch hinten, stand man bombensicher. In der 34. Minute dann die Wende. Nach einer traumhaften Kombination, legte Ivan Katavic perfekt für Serverin Lipburger auf, der zum vielumjubelten 1:1 einschoss. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte unsere Elf nachlegen. Der Großwalsertaler Schlussmann parierte einen perfekt getretenen Freistoß von Matthais Fehr irgendwie seitlich neben die Stange. Martin Kessler schaltete am schnellsten und hob den Ball mit viel Gefühl ins lange Eck. Ein wunderbarer Treffer vor dem Pausenpfiff.

Nach dem Pausenpfiff wollte unser Team gleich für klare Verhältnisse sorgen und hatte zwei gute Chancen den Vorsprung auszubauen. Jedoch ließ man beide 100er aus. Danach verlagerte sich das Spiel wieder ins Mittelfeld und unser Team schien alles unter Kontrolle zu haben. In der 64. Minute kam es sogar noch besser. Matthias Fehr tankte sich gegen drei Abwehrspieler durch versenkte den Ball perfekt zur 3:1 Führung ins Tor. Nach dem dritten Treffer merkte man den beiden Teams an, dass sie langsam aber sicher den hohen Temperaturen und den jeweiligen läuferische Leistungen Tribut zahlen mussten. Unsere Elf beschränkte sich auf`s Konterspiel. Die Großwalsertaler waren aber eigentlich nicht mehr in der Lage gefährliche Situationen herauszuspielen. Bis zur 87. Minute. Hannes Rinderer wurde nach einem unnötigen Ballverlust perfekt freigespielt und ließ unserem guten und fehlerfreien Schlußmann Michael Orschulik keine Chance. Das unnötige 3:2 war gefallen. Das auch der Endstand in einer hart umkämpften und spannenden Partie.

Unsere Elf siegte verdient und hat die Chance ausgelassen, die Relegationspartie schon vorzeitig zu entscheiden. Hätte man die vorgefunden guten Chancen genutzt, dann wäre der Puls beim Rückspiel deutlich geringer. Die Großwalsertaler zeigten sich sehr Effizient. Aus den wenigen Chancen konnten sie zwei Tore erzielen. In Raggal muss unsere Elf alles geben und den Kampf nicht nur annehmen sondern anführen. Von der ersten Minute an muss unsere Elf den Kampf mit allen möglichen und fairen Mittel bestreiten. Dann kann mit Sicherheit der Großwalsertaler Kampfwille gebrochen werden. Es warten jedoch neunzig harte Minuten auf unser Team und die hoffentlich zahlreich, mitreisenden Fan`s.

 

Der kostenlose Fanbus startet um 17:00 Uhr beim Schulplatz in Lingenau. Um 17:20 Uhr kann man in Schwarzach beim Sutterlüty zusteigen.
Anmelden ganz einfach per SMS oder WhatsApp mit Name und Anzahl der zu reservierenden Plätze, bis spätestens FR Nachmittag. Für 50 Mitfahrende haben wir Platz.

Telefonnummer für die Anmeldung per SMS/WhatsApp: 0677 623 28 597

Freitag, 23. Juni 2017 um 18:30 Uhr in Raggal
SPG Großwalsertal – alfi FC Lingenau

Relegationsspieltermine + gratis Fanbusfahrt nach Raggal

Hinspiel:
Dienstag, 20. Juni 2017 um 19:00 Uhr im Waldstadion Lingenau
alfi FC Lingenau – SPG Großwalsertal

Rückspiel:
Freitag, 23. Juni 2017 um 18:30 Uhr in Raggal
SPG Großwalsertal – alfi FC Lingenau

Am Freitag, den 23. Juni werden wir einen Fanbus zum Relegationsrückspiel in Raggal organisieren.
Abfahrt: Lingenau Schulplatz, 17:00 Uhr
Die Busfahrt ist kostenlos.
Anmeldung per SMS oder WhatsApp mit Name und Anzahl Personen an 0677 623 28 597!
Anmeldeschluss: Freitag, 15:00 Uhr

Die ersten 50 Anmeldungen erhalten ein Platz im Bus.