Archiv für den Autor: Otto Fehr

2:1 Niederlage in Riefensberg

Nach fünfzehn Siegen in Folge setzt es für unsere I. Kampfmannschaft, im Auswärtsspiel in Riefensberg, seit September 2018 die erste Niederlage im Saisonbetrieb. Trotz einer guten Leistung musste sich unsere Elf den gut eingestellten Riefensbergern am Ende beugen.

Volle Kraft voraus ins nächste Wälderderby
Am Samstag ist wieder Heimspieltag. Mit dem FC Egg 1b wartet der nächste Wälderkontrahent. Nach der Niederlage in Riefensberg muss unsere I. Mannschaft alles geben um die drei Punkte in Lingenau zu behalten, dann ist man weiterhin in einer guten Ausgangsposition im Kampf um die Aufstiegsplätze. Um 17:00 Uhr ist Ankick!

Im Vorspiel, um 14:30 Uhr trifft unsere II. Kampfmannschaft auf den FC Egg II. Auch hier geht es um wichtige Punkte, denn mit einem Sieg hat unsere II. Kampfmannschaft die Titelverteidigung der Meisterschaft, wieder in der eigenen Hand.

Es wird Dart gespielt:
Neben dem Derbysieger wird auch der beste Dartspieler gesucht. Bereits ab 16:30 Uhr kann im Clubheim Dart gespielt werden. Jeder Teilnehmer kann mit 1 EUR Einsatz, fünfmal antreten und versuchen den 20iger zu treffen. Die Besten Schützen kämpfen dann untereinander, im Finale, um einen Gutschein im Wert von 40 EUR vom Gasthof Adler in Lingenau. Die Einsätze des Dartevents kommen unserem Nachwuchs zugute.

Wir freuen uns auf viele Zuschauer und Dartspieler!

Vorschau:
Samstag, 25. Mai 2019 um 17:00 Uhr, Waldstadion Lingenau
alfi FC Lingenau – FC Egg 1b

Vorspiel um 14:30 Uhr
alfi FC Lingenau II – FC Egg II

Wichtiger Sieg im zweiten Wälderderby

Mit dem Heimsieg gegen den FC Schwarzenberg, konnte ein wichtiger Schritt im Kampf um den Aufstieg gemacht werden. Trotz des 0:1 Pausenrückstands, konnte unsere Elf das Spiel noch drehen und siegte am Ende mit 3:1, mehr als verdient.

Nun geht es am Samstag nach Riefensberg zum Spitzenspiel der 2 Landesklasse. Kann unsere Elf auch in Riefensberg punkten, dann schaut es mit dem Aufstieg richtig gut aus. Dann hätte sich unsere Elf doch ein kleines Polster auf die Verfolger geschaffen.

Samstag, 18. Mai 2019 um 16:00 Uhr in Riefensberg
FC Riefensberg – alfi FC Lingenau

 

1:7 Erfolg im ersten Wälderderby

Unsere Elf gab sich bei winterlichen Temperaturen keine Blöße und konnte sich gegen den FC Au auf deren eigenen Terrain, deutlich mit 7:1 durchsetzen. In der 12. Minute war es Andre Spiegel der unsere Elf mit 0:1 in Front brachte. Doch die Freude währte nicht lange, da die Auer zurückschlagen konnten und in der 15. Minute durch Ingo Gasser ausglichen. In der 20. und 23. Spielminute war es aber unser Kapitän, Matthias Fehr, persönlich, der durch einen Doppelschlag auf 3:1 für unser Team stellte. In der 40. Minute mussten die Auer durch einen eigenen Spieler das 4:1 hinnehmen. Werner Gasser beförderte das Spielgerät ins eigene Tor. Somit ging unsere Elf mit einem komfortablen drei Tore Vorsprung in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel sorgte Martin Kessler in der 50. Spielminute mit dem 5:1 für noch klarere Verhältnisse. Andre Spiegel stellte mit seinem 18. Saisontor in der 63. Minute auf 6:1. Und kurz vor Spielende war es Jürgen Ritter, der mit seinem ersten Tor für unser Team den Schlußpunkt setzte. 7:1 der Endstand.

Im Gegensatz zum doch schwächeren Auftritt beim Heimerfolg gegen den SV Satteins war unser Team gegen den FC Au von der ersten Minute an hochkonzentriert und zeigte eine deutliche Leistungssteigerung. Die Elf vom FC Au war über 90 Minuten nicht in der Lage unsere Elf in den Griff zu bekommen und so war der Erfolg auch in dieser Höhe mehr als verdient. Gratulation zu diesem tollen Erfolg. Am Wochenende geht`s aber so richtig los. Mit dem FC Schwarzenberg ist ein direkter Aufstiegskontrahent zu Gast im Waldstadion und am darauffolgenden Wochenende wartet mit dem bisherigen Tabellenführer der FC Riefensberg. Zwei richtungsweisende Partien warten auf unsere Elf. Deshalb heißt es konzentriert weiterarbeiten und so den Grundstein für den Wiederaufstieg in die 1. Landesklasse zu legen.

FC Au – alfi FC Lingenau 1:7 (1:4)
Torschützen: 2 x Andre Spiegel, 2 x Matthias Fehr, Eigentor, Martin Kessler, Jürgen Ritter

Vorschau kommendes Wochenende:
Samstag, 11. Mai 2019 um 17:00 Uhr in Lingenau
alfi FC Lingenau – FC Schwarzenberg

Dreizehnter Sieg in Folge

Mit dem Erfolg gegen den SV Satteins konnte unsere Elf alle Kontrahenten der zweiten Landesklasse in einer Serie besiegen. Seit dem siebten Spieltag gab es für unsere Gegner nicht zu holen und unsere Elf setzt ihre Siegesserie im Ligabetrieb fort. Dazu Gratulation an unser Team.

Dabei musste unsere Elf aber bis zur Nachspielzeit zittern, ehe Andre Siegel per Elfmeter mit seinem sechzehnten Saisontor für die Entscheidung sorgte. Nach den guten Leistungen gegen den SC Tisis und im Cup gegen den FC Schruns, kam unsere Elf nicht so richtig auf Touren. Trotz der schnellen 2:0 Führung in der dritten und 22. Minute durch Simon Steurer, zeigte sich unsere Elf anfällig und ließ den SV Satteins immer wieder aufkommen. So waren es die Satteinser die nur wenige Minuten nach der 2.0 Führung auf 2:1 verkürzten. Danach konnte aber unsere Elf nochmal nachlegen, Andre Spiegel wurde perfekt freigespielt und konnte den zwei Tore Vorsprung in der 36. Minute wiederherstellen. Kurz vor dem Pausenpfiff musste unsere Elf aber nochmals einen Gegentreffer hinnehmen, die Satteinser verkürzten in der 44. Minute auf 3:2.

Die erhoffte Leistungssteigerung blieb im zweiten Durchgang aus und so entwickelte sich eine Zitterpartie für unsere Elf. Die Satteinser kamen immer wieder zu guten Standartmöglichkeiten. Unsere Elf schaffte es nicht vorzeitig den Befreiungsschlag zu setzen. Entweder gestoppt durch eigenes Unvermögen aber auch das ein oder andere Mal vom Spielleiter zurückgepfiffen. Wobei dieser im gesamten eine gute Leistung zeigte. So mussten die Zuschauer im Waldstadion bis zur Nachspielzeit zittern, in der Andre Spiegel, wie bereits oben erwähnt, per Elfmeter den Satteinser den Todesstoß versetzte.

Positiv ist auf jeden Fall, dass unsere Elf sich trotz der gezeigten Leistung, die drei Punkte sichern konnte und so zumindest einen drei Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz hat. Nun folgen die Derbywochen. Am kommenden Wochenende gastiert unsere Elf in Au. Hier benötigt es für einen vollen Erfolg mit Sicherheit eine Leistungssteigerung. Zeigt unsere Elf wieder Ihre gewohnte Performance, dann spricht auch nicht`s gegen den 14. Sieg in Folge. Dazu muss aber von der ersten Minute an die Einstellung und der Kampf stimmen, denn die Auer sind auf Ihren kleinen Platz brandgefährlich. Wir freuen uns auf eine spannende Partie und hoffen auf die Unterstützung der Lingenauer Fan`s, im ersten Wälderderby der Rückrunde.

Vorschau kommendes Wochenende:

Samstag, 4. Mai 2019 um 17:00 Uhr in Au
FC Au – alfi FC LIngenau

Freitag, 3. Mai 2019 um 18:00 Uhr in Langenegg
SPG Vorderwald – alfi FC Lingenau II

1/8 Final Aus nach Krimi

Eine sehenswerte Partie sahen die Zuschauer im Waldstadion am Dienstagabend. Im VFV Cup 1/8 Finale traf unsere Elf auf den derzeitigen zweitplatzierten der Landesliga und zeigte von Beginn weg, dass es für die Favoriten aus Schruns ein arbeitsintensiver Abend wird. Trotz mehrerer Ausfälle konnte sich unsere Elf zahlreiche Chancen herausarbeiten und ging auch durch Andre Spiegel nach einem sehenswerten Konterangriff mit 1:0 in Führung. Danach hatte unsere Elf mehrere Chancen auf das 2:0, jedoch blieben diese ungenutzt.  Die Schrunser konnten sich aber auf der anderen Seite auch die ein oder andere gute Chance herausarbeiten, jedoch blieb unsere Abwehr sattelfest.

Die Pausenansprache des Schrunser Coaches schien nach Seitenwechsel gefruchtet zu haben. Unsere Elf geriet im zweiten Abschnitt von der ersten Minute an unter Druck und musste auch schon nach wenigen Minuten den Ausgleich hinnehmen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit mussten die Schrunser dann aber auch dem hohen Tempo Tribut zollen und es wurde wieder eine ausgeglichene Partie. Nach einem Eckstoß konnte aber die Schrunser Elf nochmals jubeln, in der 74. Minute gelang Ihnen die 2:1 Führung. Unsere Elf gab nicht auf und in der 82. Minute gelang Andre Spiegel, nach einem Foul im Sechzehnmeterraum an Gökhan Acer, per Strafstoß das 2:2. Als sich alle schon auf eine Entscheidung per Elfmeterduell einstellten, waren es die Schrunser, die in der Nachspielzeit den Kopf aus der Schlinge ziehen konnten. Nach einem schönen Angriff gelang ihnen in der dritten Minute der Nachspielzeit das 2:3.

Trotz des unglücklichen Ausgangs, kann unsere Elf Stolz auf die gezeigte Leistung sein.

Am Samstag um 16:00 Uhr zuhause gegen den SV Satteins
Nun heißt es regenerieren und sich auf das wichtige Meisterschaftsduell gegen den SV Satteins am Samstag vorbereiten. Im engen Aufstiegskampf darf man sich keine Ausrutscher leisten und deshalb muss unsere Elf mit der gleichen Einstellung wie im Cup gegen die Satteinser auflaufen, dann wird es hoffentlich ein schöner Fußballsamstag im Waldstadion Lingenau.

Samstag, 27. April 2019 im Waldstadion Lingenau um 16:00 Uhr
alfi FC Lingenau – SV Satteins

Vorspiel um 13:30 Uhr
alfi FC LIngenau II – SPG Rotachtal

VFV Cup 1/8 Finale im Waldstadion

Am morgigen Dienstag trifft unsere I. Kampfmannschaft zuhause im VFV Cup auf den Landesligisten, FC Schruns. Nach den tollen Erfolgen in der Liga, möchte unsere Elf auch im Cup ein weiteres mal überraschen und erstmals ins 1/4 Finale des Vorarlberger Cupbewerbs einziehen.

Wir freuen uns auf Deine Unterstützung. Anpfiff ist bereits um 18:30 Uhr.

VFV Cup 1/8 Finale am Dienstag, 22.4.19 um 18:30 Uhr im Waldstadion Lingenau

alfi FC Lingenau – FC Schruns